Navigation überspringen

Hier beginnt der Inhalt

Schockregeln

Die Regeln des beliebten Kneipenspiels Schocken

Spielweisen und Bezeichnungen sind in der Regel regional unterschiedlich!
Unsere Turniere folgen den hier aufgeführten Schockregeln und Bezeichnungen.

Für die Einsteiger

Ausrüstung: Gespielt wird pro Spieler mit einem Würfelbecher und 3 Würfeln. Zusätzlich benötigt man ein Schockbesteck, bestehend aus 13 sogenannten Deckeln und einem optisch unterscheidbaren Markierungsdeckel. Die Deckel sind als Strafpunkte zu verstehen, es gilt sie zu vermeiden.

Spielablauf: Ein Spiel ist in zwei Halbzeiten unterteilt. Eine Halbzeit besteht aus der Verteilung der 13 Deckel. Zu Beginn werden die Deckel aus der Mitte verteilt, die keinem Spieler zugeordnet sind. Sollten sich z.B. nur noch 2 Deckel in der Mitte befinden, so wird in dem Durchgang nur um diese 2 Deckel geschockt. Sind keine Deckel mehr in der Mitte vorhanden, spielen nur die Spieler, welche Deckel erhalten haben weiter. Diese Spieler verteilen nun die eigenen Deckel unter sich. Eine Hälfte ist verloren, sobald ein Spieler alle 13 Deckel erhalten hat.

Verlierer: Der Verlierer der ersten Hälfte erhält zur Kennzeichnung den Markierungsdeckel. Es folgt die zweite Halbzeit, die wie die erste Halbzeit gespielt wird. Wird die zweite Halbzeit vom selben Spieler verloren, hat er die Runde verloren und das Spiel ist zu Ende. Werden die Hälften von zwei unterschiedlichen Spielern verloren, spielen nur die beiden Verlierer den Rundenverlierer unter sich in einer Finalrunde aus.

Taktisches Vorgehen: Gewürfelt wird reihum bis zu drei mal pro Spieler. Die Spieler können einzelne Würfel pro Wurf aufgedeckt stehen lassen und mit weniger Würfel weiterwürfeln. Stehen gelassene Würfel dürfen nicht wieder gewürfelt werden. Der zuletzt getätigte Wurf kann unaufgedeckt stehen gelassen werden, sodass für alle Mitpieler der Gesamtwurf nicht eingesehen werden kann. Die vom ersten Spieler vorgegebene Anzahl an Würfen ist für alle weiteren Mitspieler verbindlich und darf im gespielten Durchgang nicht überschritten werden.

Die verschiedenen Würfe

Beim Schocken sind die folgenden Wurfarten zu unterscheiden. Die Wertigkeit der Würfe ist in der aufsteigender Reihenfolge wie folgt:

  1. Einfacher Wurf
100er-Zahlenkombination, Sortierung erfolgt in absteigender Reihenfolge
z.B. 5-4-2 oder 4-3-3
  1. Straße
Zahlen in aufsteigender Reihenfolge
z.B. 2-3-4 oder 4-5-6
  1. Jennie
Drei gleichwertige Augenzahlen.
z.B. 3-3-3 oder 5-5-5
  1. Schock doof
    Schock 3-6
    Schock Aus
1-1-2
1-1-3 bis 1-1-6
1-1-1 → der am höchsten bewertete Wurf
Schock Aus: 1-1-1
Schock-Aus

Jenni und Straße müssen in einem Wurf gewürfelt werden (auf Hand)! Es ist somit kein „bauen“ von Straßen in mehreren Würfen erlaubt. Solch eine zusammengewürfelte Straße oder Jennie wird als einfacher Wurf gewertet. Beim Schock trifft diese Regel nicht zu.


Deckelverteilung

Am Ende einer Spielrunde, d.h. alle Spieler haben ihre Würfe getätigt, werden die Deckel verteilt. Der schlechteste Wurf eines Durchgangs erhält so viele Deckel, wie ihm der beste Wurf zuteilt. Die Wertigkeit der Würfe ist wie folgt:

vollständiges Schockbesteck
Schockbesteck mit 13 Deckeln + einem Markierungsdeckel
Einfacher Wurf 1 Deckel
Straße 2 Deckel
Jennie 3 Deckel
Schock 2-6
z.B. Schock 2
z.B. Schock 6
2-6 Deckel → Der Schock bestimmt die Wertigkeit
2 Deckel (Schock doof)
6 Deckel
Schock Aus sämtliche Deckel → die Halbzeit endet hierdurch

Jennie ist höher bewertet als ein Schock 2 bzw. "Schock doof", d.h. jede Jennie schlägt im direkten Vergleich einen "Schock doof"!


Wichtige Kleinigkeiten

  • Es gilt der Klassiker: Mit ist Shit; beim gleichen Wurf in der selben Runde gewinnt derjenige, der zuerst an der Reihe war.
    Vorsicht: Ein gleichwertiger Wurf, welcher mit weniger Anzahl Versuchen erschockt wurde, ist höher bewertet.

  • Beim Wurf eines Türmchen (ein Würfel auf einem Anderen) wird nochmals geworfen.

  • Einkaufen ist möglich, d.h. sind die Deckel aus der Mitte bereits verteilt und der bereits ausgeschiedene Spieler würfelt mit, nimmt man am akutellem Durchgang teil. Somit kann man den aktuellen Wurf verlieren und wieder Deckel bekommen.

  • Werden in einem Wurf zwei Sechsen erzielt, dürfen diese zu einer Eins umgedreht werden. Allerdings darf dies nicht der letzte Wurf eines Spielers sein, da die zweite Sechs für den nächsten Wurf wieder verwendet wird. Gleiches gilt bei drei Sechsen in einem Wurf. Hier dürfen diese zu zwei Einsen gedreht werden.

  • Zu Beginn der ersten Runde wird „geladen“: Alle Spieler würfeln nur einmal, der Spieler mit dem tiefsten Wurf erhält die Deckel entsprechend der o.g. Wertungen und Regeln. Der Verlierer des Ladens beginnt die nächste Wurfrunde.

  • Der Verlierer der ersten Halbzeit eröffnet das Finale.